About Us

Ursprung

Innerhalb von anderthalb Jahren schlossen die Post, die Metzgerei & Restaurant Ochsen und die Filiale der Bäckerei & Café Böhli. Das Restaurant Bahnhof war schon länger zu. Für Kaffeetrinker*innen blieben noch der Sternen und der Mercatoshop am Bahnhof.



Idee

Es ist ein Projekt von Bühler für Bühler. D. Es soll ein offener, freiwillig und sozial betriebener Raum sein. Ein Treffpunkt, ein Knotenpunkt und eine Gelegenheit der Begegnung.

 


Kooperation

In ökumenischer Zusammenarbeit wurde dieser Gedanke  nun konkret: Wir haben einen tollen Raum – und eine Pilotphase bis Ende Jahr. Das Inventar ist gestellt. Noch ein paar Kleinigkeiten und noch hier und da ein Handgriff. Dann öffnet der Traum: Unser >kafi55 - Das Kaffee für Bühler<. Ein Treffpunkt. Offen und multikulturell. Ein niederschwelliges Angebot, die Kirche an die Hauptstrasse und mitten ins Leben zu bringen.

 


Finanzierung

Um das Café zu renovieren und zu eröffnen, waren wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Die katholische und reformierte Kirchgemeinde haben den ersten Beitrag gestemmt, der die Miete und das Allernötigste abdeckte.

Vieles wurde gespendet. 

 


Mitarbeit

Für die Betreibung des Cafés suchen wir Ehrenamtliche, die gerne einen Vormittag oder einen Nachmittag im kafi Kaffee und Kuchen servieren möchten. 

 

Gesucht werden auch Freiwillige, die das kafi55 mit Kuchen und anderen süssen Leckereien versorgen.


 


Verein >kafi55<

Im November 2016 wurde der Verein „kafi55“ gegründet. Das kafi55 steht seitdem auf eigenen Beinen und ist selbsttragend.

Um ein Café betreiben zu können, muss man eine 20% Stelle als Betriebsleitung aufweisen. Die Katholische Kirchgemeinde Teufen/Bühler sponsert uns grosszügigerweise diese Stelle. Herzlich Dank dafür!